Sirenensignale

Die Gemeinde Büttelborn mit Ihren Ortsteilen Büttelborn, Klein-Gerau und Worfelden verfügt in allen drei Ortsteilen flächendeckend über Sirenen mit dezentralen Steueranlagen. Das heißt bei Ausfall einer Sirene können alle anderen noch eine Alarmierung abgeben. Angesteuert werden die Sirenen von der zentralen Leitstelle in Groß-Gerau. Möglich sind die Signale "Feueralarm" und "Warnung der Bevölkerung".

Zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Alarmierungsanlagen wird vierteljährlich eine Probealarmierung durchgeführt. Die Termine finden Sie auf der Hauptseite. Abweichende Termine werden in der örtlichen Presse bekannt gegeben.


Feueralarm

Feueralarm

Die Alarmierung erfolg über einen eine Minute dauernden zwei mal unterbrochenen Dauerton. Dies hat zur Folge, dass alle Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr sich unverzüglich zum Feuerwehrgerätehaus begeben und Einsatzbereit machen. Verkehrsteilnehmer sollten jetzt besonders auf Fahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn achten.

Hier können Sie sich das Sirenensignal zur Alarmierung der Feueralarm anhören.


Warnung der Bevölkerung

Feueralarm

Eine Minute Heulton ohne Unterbrechung auf und Abschwingend. Diese Alarmierung bedeutet "Warnung der Bevölkerung". Sie sollten unverzüglich Gebäude aufsuchen und Fenster und Türen schließen. Kinder sollten aus dem Freien ins Haus geholt und evtl. Nachbarn gewarnt werden. Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten. Wichtig hierbei sind regionale Sender (Radio RPR, FFH, HR3) einzustellen da hier am schnellsten über das Ereignis berichtet wird. Vom Zeitpunkt des Sirenensignals bis zur Rundfunkmeldung kann einige Zeit vergehen. Lüftungsanlagen mit Außenluftansaugung ohne entsprechende Schutzvorrichtung sollten abgeschaltet werden.

Hier können Sie sich das Sirenensignal zur Bevölkerungswarnung anhören.